Startseite > Rahmenbedingungen
 


 

 

Rahmenbedingungen

Bauträger und Betriebsträger
Bau - und Betriebsträger ist die evangelische Kirchengemeinde Neuhausen.


Größe, Lage, Umgebung

Der Kindergarten "Horber Wald" mit seinen zwei Gruppen bietet Platz für 44-50 Kinder im Alter von 3-6 Jahren. Die Einrichtung liegt im Neubaugebiet nahe am Waldrand (Horber Wald) im Südwesten von Neuhausen.


Innenräume und Außenanlage
-  Nutzfläche innen insgesamt: 291 qm
-  Freifläche außen mit Sandkasten und Spielgeräten ca. 500 qm

-  2 Gruppenräume mit je 49 qm
-  2 Nebenräume mit je 17 qm
-  2 kleine Räume unterm Dach
-  2 Sanitärräume mit je 3 Kinder WC und 3 Waschbecken
-  1 Sanitär- und Putzmittelraum mit 1 WC; Waschbecken; 1 Dusche
-  1 Materialraum
-  1 Mehrzweckraum im Untergeschoß
-  1 Heizraum
-  2 Kellerräume


Christlicher Bildungsauftrag
Träger unseres Kindergartens ist die evangelische Kirchengemeinde Neuhausen. Die christliche Erziehung ist ein Teil unserer Aufgabe. Sie fließt ständig in alle Bereiche unserer Arbeit mit ein.

Evangelische Kirchengemeinden und Ihre Kindertagesstätten leben inmitten kultureller und religösen Vielfalt. In dieser Situation möchten sie ihr evangelisches Profil zum Ausdruck bringen. Es gehört zum Selbstverständnis evangelischer Kirchengemeinden und ihrer Kindertagesstätten, in Verbundenheit mit Menschen anderer Herkunft christliches Profil zu zeigen und Gastfreundschaft zu üben. Daraus ergibt sich, dass Kinder anderer Religionen aufgenommen werden.

Der evangelische Kindergarten ist ein Ort, an dem achtungsvolles Miteinander gelebt wird und christliche Erziehung und Bildung in einem interkulturellen Kontext einen hohen Stellenwert haben.

Die Beschäftigung mit religösen Themen ist zentral für die Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit. Dazu gehören die Fragen nach dem Grund und Ziel des Lebens, nach Verstehen der Welt, nach der Sinnhaftigkeit des eigenen Daseins und nach der Verantwortung für das eigene Handeln. Leben und Glaube gehören eng zusammen. Dabei geht der christliche Glaube von der Ganzheitlichkeit des Lebens aus und will diese Ganzheitlichkeit zugleich entfalten und fördern.

Unsere religionspädagogische Arbeit eröffnet den Kindern, gleich welchen religiösen oder konfessionellen Hintergrund sie mitbringen, eine spezifisch christlich Daseins- und Handlungsorientierung und lädt sie zu einer konstruktiven Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben ein. Diese Auseinandersetzung geschieht in einem Raum der Freiheit. Sie lädt ein, Erfahrungen mit dem christlichen Glauben zu machen, legt aber nicht fest und grenzt sich von aller religösen Vereinnahmung ab.

Personelle Besetzung
Insgesamt arbeiten im Kindergarten vier Erzieherinnen zu 300 %, von denen eine gleichzeitig die Stelle der Kindergartenleitung bekleidet.

Zusätzlich arbeitet im Team eine jährlich wechselnde Anerkennungspraktikantin mit. Es handelt sich dabei um eine Erzieherin im letzten Jahr ihrer Ausbildung.

Da wir ein Ausbildungsbetrieb sind, haben wir zeitweise auch angehende Erzieherinnen in der Einrichtung, die während ihrer Fachschulausbildung Praktika absolvieren müssen.


Öffnungszeiten
Montag + Mittwoch:  7.30 - 13.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Dienstag + Donnerstag:   7.30 - 14.00 Uhr
Freitag:    7.30 - 13.00 Uhr


Flexible Abholzeiten
Montag, Mittwoch, Freitag:
Die Kinder können zwischen 12.15 - 13.00 Uhr abgeholt werden.
Dienstag + Donnerstag:
Die Kinder können entweder zwischen 12.15 - 12.30 oder von 13.15 - 14.00 Uhr abgeholt werden.
Ab diesem Zeitpunkt ist der hintere Eingang über den Garten geöffnet und die vordere Eingangstür geschlossen.


Ferienzeiten
Die Kindergartenferien werden jeweils im Spätherbst für das kommende Jahr gemeinsam vom Team neu festgelegt. Sie richten sich nach den Empfehlungen des Landesverbandes und liegen grundsätzlich während der Schulferien, sind aber nicht so lang. Es gibt im Jahr ca. 26 Schließungstage.
Die Öffnungs- und Ferienzeiten unterliegen der Zustimmung des Kirchengemeinderates.
Der Ferienplan hängt an der Pinnwand im Eingangsbereich aus.


Elternbeiträge
Die Höhe der Kindergartengebühren werden in Übereinstimmung mit den Vorschlägen der kirchlichen und kommunalen Spitzenverbänden von der bürgerlichen Gemeinde und den Kirchengemeinden für alle Kindertageseinrichtungen in Neuhausen festgesetzt.
Der Elternbeitrag richtet sich nach Anzahl der Kinder unter 18 Jahren, die in der Familie leben. Sie belaufen sich für 2007/2008 für Kindergärten:

1 Kind in der Familie    96,50 €
2 Kinder in der Familie 74,00 €
3 Kinder in der Familie 49,00 €
4 Kinder in der Familie 16,00 €


Anmeldeverfahren
Es gibt in Neuhausen nur ein Anmeldeformular, das für alle Kindergärten gültig ist. Auf Anfrage wird Ihnen ein Anmeldeformular ausgehändigt und es werden Erläuterungen zum Ausfüllen gegeben. Die Eltern können ihre Wunschkindergärten durchnummerieren.

Eine gemeinsame Liste erleichtert den Überblick über die Gesamtanmeldungen in Neuhausen und gewährleistet jederzeit eine zügige und gerechte Platzvergabe.
Die Kinder werden ihrem Alter und der Wunschliste der Eltern nach den einzelnen Kindergärten zugeteilt. Die Zusage erfolgt durch den zugeteilten Kindergarten.
Wenn Sie Interesse an einem Kindergartenplatz in unserem Haus haben, dann sind Sie herzlich eingeladen zu einem "Info-Nachmittag". Diese Veranstaltungen finden jeweils im März und Oktober an einem Donnerstag zwischen 14.30 - 16.00 Uhr statt. An diesem Nachmittag sind unsere Türen für Sie und Ihr Kind geöffnet. Während Sie unsere Räumlichkeiten besichtigen, stehen Ihnen die Erzieherinnen für individuelle Fragen gerne zur Verfügung. Für Ihr leibliches Wohl ist ebenfalls mit Kaffee und Kuchen gesorgt.

Die genauen Termine werden rechtzeitig durch Plakate und im Mitteilungsblatt gekannt gegeben.


Aufnahmeverfahren
Wenn Sie sich für einen Kindergartenplatz in unserem Haus entscheiden, vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für ein individuelles Aufnahmegespräch.

Die Neuaufnahmen der Kinder finden gestaffelt jeweils an einem Nachmittag statt. Während der Öffnungszeiten am Nachmittag können die Eltern / Bezugspersonen bei ihrem Kind bleiben. Ab welchem Zeitpunkt die Kinder am Vormittagskindergarten teilnehmen, entscheiden Eltern und Erzieherinnen gemeinsam. Nach ca. sechs Wochen erhalten Sie von uns einen Fragebogen über den Aufnahmeverlauf aus Ihrer Sicht. Bei einem abschließenden Gespräch reflektieren wir mit Ihnen gemeinsam den Aufnahmeverlauf.

 

Letzte Ă„nderung:
16.06.2019, 22:37

 
(c)opyright Evangelischer Kindergarten Horber Wald, Neuhausen/Fildern - webdesign by pixelcode.de

 

Login - Powered by CMSimple